Internetsuche Lange Haare 03

Home
nächste Seite

Eingabe in die Suchmaschine

beautiful long hair

Ergebnis

Schöne Bilder langhaariger Frauen. Manche Bilder zeigen Frauen mit knielangen oder körperlangen Haaren <und auch darüber hinaus>. Wenn ich mir vorstelle, wieviel Pflege dort hineingesteckt wurde und hinein gesteckt werden muss. Ich hoffe sehr, dass die Frauen mit diesen langen Haaren glücklich sind und es nicht nur für andere tun. Als Betrachter bin ich oft überwältigt vom Anblick dieser Haare und wenn ich mich in meiner Vorstellung dort hineinfühle, solche Haare selbst zu besitzen, es könnte auch irgendwie sehr schön sein.

Wie dem auch sei, es wird auch anders gesehen. Wenn ich mir vorstelle, dass gelegentlich der Wert einer Frau an der Länge ihrer Haare gemessen wird/wurde, so kann das Abschneiden der Haare auch eine Befreiung sein. Es ist nur so, dass ich gerne das Schöne an der Natürlichkeit des Menschen nicht verlieren möchte. So hoffe ich, dass die femininen langen Haare überleben werden, und auch alle anderen Aspekte wie Menschenwürde, Freiheit, Gleichheit sich für die Frauen in der Welt durchsetzen werden.

So ganz pessimistisch bin ich da nicht. Die Zeitschrift Cosmopolitan beinhaltet z.B. oft sehr schöne Bilder langhaariger Frauen. Die Zeitschrift vermittelt mir Verständnis über Frauen, vor allem auch dann, wenn über das Bild der Männer aus der Sicht der Frauen geschrieben wird.

Schade nur, dass sich Männer so sehr auf ihren oft schon sehr einheitlichen Kurzhaarschnitt festgelegt haben. Eigentlich wundert es mich da nicht mehr, dass sich die Evolution so allmählich ganz von den Haaren verabschieden will. Ob eine potentielle Population aus völlig haarlosen menschlichen Wesen die bessere Alternative darstellen wird? Ich würde die Gefühle vermissen, die mir die lange Haare geben können.

Man sollte gewisse lokale Beobachtungen auch nicht unbedingt verallgemeinern, und was die Wissenschaft uns in Zukunft hinsichtlich der Haare liefern wird, wir wissen es noch nicht. Auch in der heutigen nachwachsenden Jugend gibt es Bewunderung für lange Haare und manche sind stolz auf ihre Langhaarigkeit.

Eingabe: "I love long hair" ist auch ganz erfolgreich.


Langhaarige Männer

"Men's long hair hyperboard" (http://www.mlhh.org) führt zu einer Webseite, die den langhaarigen Männern gewidmet ist.

Man erkennt dabei sehr schnell, dass man mit seinen Gefühlen für lange Haare nicht allein darsteht. Ich sehe das übrigens unabhängig von geschlechtlicher Orientierung. Wenn man sich im Internet so durchliest, findet man auch Frauen, die sich für langhaarige Männer begeistern können.

Lange Haare bei Männern können sehr unterschiedlich wirken. Sie können das männliche Erscheinungsbild unterstreichen, aber auch einen gewissen femininen Eindruck vermitteln. Das hängt meiner Meinung nach sehr vom Typ ab. Ich glaube auch nicht, dass schöne lange Haare allein in die Domäne der Frauen gehören. Vielleicht vermisst so mancher Mann die langen Haare bei sich selbst. Gerade dann, wenn er sich so sehr für langhaarige Frauen begeistern kann. Aber das ist meine Interpretation, manchmal liege ich damit sicher verkehrt, manchmal wird es aber auch zutreffen.

Mir gefällt der Weg besser, wenn Männer etwas von der weiblichen Schönheit übernehmen, als wenn Frauen versuchen möglichst männlich zu wirken, vielleicht weil sie meinen, sich damit besser durchsetzen zu können. Ich denke, die vergangenen Jahrhunderte waren vorwiegend von männlichen Wert-Vorstellungen dominiert, wie das Leben zu sein hat. Kriege haben sie nicht verhindern können, zum Teil waren sie auch gewollt. Man kann dies aber nicht unbedingt fortsetzen, weil sich die Möglichkeiten der Vernichtung enorm vergrößert haben. Ich denke, es sollte ein Ausgleich zwischen Gefühl und Geschlechtsidentität gefunden werden, der ein Leben ermöglicht, das ethische und moralische Wertvorstellungen und ihre Umsetzung zum Inhalt hat. Und es sollte die Frauen voll mit einbeziehen, in die aktive Welt. Sie als gleichberechtigte Wesen akzeptieren, die ihren wesentlichen Teil zur Gestaltung der Wirklichkeit beitragen können. Diese Dinge kommen aber nicht von selbst, man muss daran und dafür arbeiten. Es gibt so viele schöne Gefühle in uns, die im Alltag so wenig an die Oberfläche gelangen können. Ich glaube, das Potential für eine bessere Welt liegt in diesen Gefühlen und sie sind manchmal ein wenig feminin.


nächste Seite =>